Ehemalige TSV-Halle

 

Die TSV-Halle im Zeitraum von 1994 bis 2010

Nach der Generalsanierung, Einweihung und Umbenennung wurde der Betrieb der TSV-Halle als "Mehrzweckhalle" (lt. Bauantrag) aufgenommen. Der TSV Merkendorf führte regelmäßig Tanzveranstaltungen durch, um die finanziellen Belastungen aus der Sanierung zu tragen. Außerdem konnte sich die Halle als Veranstaltungsort für Familienfeiern und Hochzeiten etablieren.

 

Im Jahr 1998 wurde in der TSV-Halle ein Befall mit Hausschwamm festgestellt. Die Beseitigung wurde mit ca. 50.000,-€ veranschlagt. Mit der Stadt Merkendorf wurde eine Vereinbarung getroffen, wonach diese die Materialkosten trug und der TSV die Arbeiten in Eigenleistung ausführte. Unter der bewähren Leitung von Rudi Frank wurden von 28 Helfern, 650 Arbeitsstunden geleistet. Bei diesen Arbeiten wurde das Parkett (aus der Zeit der Nutzung als Sporthalle) entfernt, der Putz der Außenmauern abgeschlagen und ein neuer Bodenaufbau mit einem Steinboden eingebracht.

 

In den Folgejahren wurde die TSV-Halle zunehmend als Veranstaltungsort für Diskoveranstaltungen angemietet. Dies führte zwar zu einer Kostendeckung im Verein, hatte aber auch eine verstärkte Abnutzung des Gebäudes zur Folge. Zweifelhaft war außerdem die baurechtliche Abdeckung dieser Veranstaltungen mit bis zu 400 Besuchern. Die Belastungen der Anwohner bei den Veranstaltungen führten immer wieder zu Beschwerden.

 

Im Jahr 2007 befasste sich die Vorstandschaft des TSV Merkendorf mit der baurechtlichen Würdigung des Wirtschaftsbetriebes. Diese ergab eine Mehrzahl an vorzunehmenden Maßnahmen, welche die wirtschaftlichen Möglichkeiten des Vereins überstiegen. Nach einer intensiven Diskussion mit der Stadt Merkendorf, welche im Rahmen einer Erbbaurechtsvereinbarung zu 1/3 Miteigentümer der TSV-Halle war, wurde durch die Vereinsspitze und dem 1. Bürgermeister Hans Popp eine vollständige Übernahme der TSV-Halle durch die Stadt Merkendorf als Lösung betrachtet, um den finanziellen Fortbestand des TSV Merkendorf nicht zu gefährden.

 

In der Jahreshauptversammlung des TSV Merkendorf vom 20. März 2009 wurde die Beschlussfassung des Vereins herbeigeführt. Die endgültige Übergabe an die Stadt Merkendorf erfolgte mit notariellem Vertrag vom 27.11.2009. Dieser wurde durch den 1. Bürgermeister Hans Popp und die Vorstandsmitglieder Sieglinde Weißel, Frohmut Kessler und Roland Lenz unterzeichnet. Seit 1. Januar 2010 ist die TSV Halle im ausschließlichen Eigentum der Stadt Merkendorf.

 

TSV-Halle Aussen TSV-Halle Innen TSV-Halle Innen TSV-Halle Innen Ausschank